POWER FOOD Rezept No 9: KURKUMA-BANANA-MUFFINS

  • 31.08.2016
  • Erstellt von Isabelle Blaich
  • Ernährung

So frühstückst Du gute Laune, egal wo Du bist :)

Ein sonniger Energiehappen für den unkomplizierten Start in den Tag oder für zwischendurch:

Diese Muffins kommen ganz ohne Industriezucker aus und machen einfach gute Laune (Dank Kurkuma & Kakao). Ich genieße sie zum Frühstück, am Arbeitsplatz, wenn die Mittagspause mal zu kurz kommt oder als post- workout- snack nach einem intensiven Training.

Dieses Rezept ist vegan, gluten- und zuckerfrei. Das Gewürz Kurkuma sowie die Zartbitterschoki (70%) wirken sich positiv auf unsere Laune und die Konzentration aus.

 

REZEPT


ZUBEREITUNGSZEIT  max. 15 Minuten (Backzeit ca. 30 min. bei 180 Grad Umluft)
Menge: ca. 12 Muffins - ideal auch zum portionsweise einfrieren!

 

ZUTATEN

  • 4 weichere Bananen - mit der Gabel oder dem Pürierstab zerdrückt
  • 2 EL Kurkuma
  • 6 Stücke Zartbitterschoki (ich nehme 70% ige mit Orangenöl) - gehälftelt
  • 120 g Buchweizenmehl
  • 100 g geriebene Mandeln
  • 1 Päckchen Weinsteinbackpulver
  • 250 ml Kokosmilch (o. Mandelmilch)
  • 50 g Kokosflocken
  • 50 g Haferflocken
  • 50 g Mineralwasser
  • 80 g Kokosfett (o. Ghee)
  • etwas geriebene (Bio-)Zitronenschale
  • Mark einer Vanilleschote oder 2 Priesen geriebene Vanilleschote, getrocknet
  • nach Bedarf 2-3 EL Honig oder Kokosblütenzucker (ich lasse das weg, ist dann aber nicht so süß)

 

Low-carb Fans lassen das Buchweizenmehl weg und ersetzen es durch geriebene Mandeln.

 

ZUBEREITUNG

Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Die Bananen in einer mittleren Schüssel zerdrücken o. pürieren. Nach und nach mit allen anderen Zutaten vermischen. Die flüssigen Bestandteile zuletzt untermischen.

Ein Muffinsförmchen zur Hälfte füllen, dann 1/2 Stück Zartbitterschoki einsetzen und das Förmchen voll füllen. Wenn alle Förmchen gefüllt sind, diese auf ein Backblech setzen und ca. 30 Minuten backen. Mit einem Holzstäbchen testen, ob sie durch sind. Das merkst Du daran, dass kein Teig mehr am Stab klebt.

 

Serviervorschlag

Ofenwarm mit etwas Quark, griechischem Joghurt und frischen Beeren anrichten ... oder einfach pur genießen.

 

In diesem Sinne - ICH LÄCHLE EUCH ZU - und guten Appetit.

Ich freue mich über Deine Meinung zum Rezept (gern auch Kommentar auf facebook) oder Fragen via Email. Viel Erfolg und Freude bei der Zubereitung und beim Verzehr wünscht Dir


Deine Isabelle Blaich von YOathlete

 _________________________________________________________


NOCH MEHR ERNÄHRUNGSFAKTEN.......

Kurkuma = die Wurzel wirkt antioxidativ gegen Entzündungen, reguliert die Magen- & Gallensaftproduktion und somit die Nahrungsverwertung. Laut med. Forschung wirkt Kurkuma bei regelmäßigem Verzehr stimmungsaufhellend und wird in manchen Fällen als natürliches Antidepressiva eingesetzt.

Mandeln, Nüsse = Insulin- und Cholesterinsenkend (HDL fördernd), Schutz vor Herzinfarkt / wirken präbiotisch (Darmflora) / Antioxidanzien (Vitamin E und Phenole)

Kokos (bio) = antibakteriell (gegen Pilze Bakterien & Viren), senkt den Cholesternspiegel, Energielieferant für das Gehirn (Mittel gegen Alzheimer)

Haferflocken = hoher Eiweiß- und Ballaststoffgehalt, wertvolle Mineralstoffe (Zink, Mangan, Kupfer) & Vitamine (B), reguliert den Blutzuckerspiegel und die Verdauung.

Kakao (bio, schwach entölt) = sekundäre Pflanzenstoffe und Flavonole (Herzinfarktschutz)/ anregend (ähnlich Koffein)/ positive Wirkung auf den Insulinspiegel

Buchweizen = ein Knöterich-Gewächs, gilt mit seiner speziellen Anordnung aller 8 essentiellen Aminosäuren als wertvoller Eiweißlieferant. Dank des Stoffes Chiro-Inositol senkt er den Blutzucker und den Blutdruck.